Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

"Wir sind das Volk?" Pluralisierung versus Homogenisierung des Demos

Referent: Prof. Dr. Robin Celikates | Moderation: Dr. Astrid Séville (LMU)

03.02.2021 um 18:15 Uhr

Aktuelle Debatten unterstellen oft eine Art Symmetrie von linken und rechten Varianten des Populismus: Beide Varianten würden den Aufstand "des Volkes" gegen "die Eliten" fordern. Unter der Oberfläche einer scheinbar geteilten Hyperpolitisierung finden sich jedoch politisch und theoretisch signifikante Unterschiede, die sowohl die Ziele als auch die politische "Form" dieser Bewegungen betreffen. Populistische Bewegungen von rechts mobilisieren – so jüngst im Zuge der Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen – eine Dynamik der Pseudopolitisierung, die letztendlich anti-politisch ist und die Demokratie untergräbt. Dagegen fordern radikal-demokratische Projekte eine Pluralisierung und Deterritorialisierung des Demos und problematisieren dessen innere und äußere Grenzen.

Robin Celikates ist Professor für Sozialphilosophie an der FU Berlin.

Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung "Herausforderungen der liberalen Demokratie", die das Münchner Kompetenzzentrum Ethik organisiert.

Ort und Anmeldung

Die Veranstaltung wird als Livestream durchgeführt.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen; Sie erhalten dann die Informationen zur Teilnahme am Livestream:
E-Mail.