Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Mit Auerbach Lesen

Referent: Prof. Dr. Niklaus Largier | Moderation: Prof. Dr. Susanne Reichlin (LMU)

30.05.2022 um 18:30 Uhr

Erich Auerbachs Werk wird in der Regel vornehmlich mit Blick auf seine Beschäftigung mit Mimesis, Fragen des Realismus und der literarischen Darstellung gelesen. Niklaus Largier geht es vielmehr darum, eine implizite Theorie des Lesens herauszuarbeiten, die zur Frage der Konturierung und zum kritischen Verständnis von Empathie beitragen kann. Dabei spielen die Orientierung Auerbachs am „Konkreten“ und sein Konzept eines „großzügigen“ Lesens eine zentrale Rolle. Schon die frühe Dante-Lektüre ist hier charakteristisch. In der Auseinandersetzung mit Vico zeichnet sich schließlich das spezifische Verständnis eines der Geschichtlichkeit der Texte verpflichteten Lesens ab, das Auerbachs Form der Lektüre als ethische und genealogische Praxis auszeichnet.
  • Niklaus Largier ist Professor für deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft an der UC Berkeley und derzeit Fellow am CAS.

Ort und Anmeldung

CAS, Seestraße 13, 80802 München

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen: E-Mail.