Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Brennglas der Pandemie. Covid-19 als Katalysator gesellschaftlicher Ungleichheiten

Podiumsdiskussion mit Prof. Jutta Allmendinger, Ph.D., und Prof. Dr. Monika Schnitzer | Moderation: Monika Dittrich (Deutschlandfunk)

28.04.2021 um 18:30 Uhr

Dass die Pandemie unsere Gesellschaften weltweit fundamental verändern wird, steht inzwischen außer Frage. Was als lokale und temporäre Erscheinung begann, gerinnt langsam zu einer epochalen Zäsur. Alltag, Mobilität und Kommunikation sind unmittelbar betroffen und die Pandemie zeitigt ebenso wie die Maßnahmen zu ihrer Eindämmung Folgen in weiten Bereichen von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. In welcher Weise die bestehenden gesellschaftlichen Ungleichheiten durch Corona noch verstärkt bzw. verlagert wurden, soll Thema des Podiums sein.

Die Podiumsdiskussion ist der Auftakt der vierteiligen Reihe "Democracy and Crisis", die im Sommersemester am CAS stattfinden wird.

Jutta Allmendinger ist Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der HU Berlin. Derzeit ist sie Visiting Fellow am CAS.
Monika Schnitzer ist Professorin für Komparative Wirtschaftsforschung an der LMU und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Ort und Anmeldung

Die Veranstaltung wird als Livestream durchgeführt.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen; Sie erhalten dann die Informationen zur Teilnahme am Livestream:
E-Mail.