Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die Komplexität des menschlichen Mikrobioms ist überwältigend – umso schwieriger ist die Erforschung der Faktoren, die für seine erstaunliche Stabilität verantwortlich sind. Beim Workshop am 5. und 6. Dezember unter Leitung von Professorin Martha Merrow (LMU) liegt daher der Fokus auf simpleren Mikrobiomsystemen wie zum Beispiel von Käfern, um so auch komplexere Systeme nachhaltig analysieren zu können. Zum Auftakt des Workshops wird Javier A. Ceja-Navarro vom Lawrence Berkeley National Laboratory eine Keynote Lecture zum Thema "Lilliputian Landscapes and Microbial Function: Examples from the Gut of Beetles" geben. Der Workshop ist eine Veranstaltung des CAS-Schwerpunktes "Microbiome". mehr

Die Villa Vigoni ist seit Jahrzehnten ein wichtiges Zentrum des deutsch-italienischen Wissenstransfers – der Geburtstag ihres Begründers, Heinrich Mylius, jährt sich nun zum 250. Mal. Mit Goethe und Carl August von Sachsen-Weimar im Briefwechsel stehend, bemühte er sich um die Förderung der deutsch-italienischen Kulturbeziehungen. Zentrum seiner vielfältigen Aktivitäten wurde die 1829 in Loveno am Comer See erworbene Villa, die heute als Stiftung in den Besitz der Bundesrepublik Deutschland über. Professor Michele Cometa (Universität Palermo), Dr. Christiane Liermann Traniello (Villa Vigoni) und Dr. Karl Borromäus Murr (Staatlichen Textil- und Industriemuseums (tim) in Augsburg) wollen im Zuge dieses Jubiläums das Leben dieser vielschichtigen historischen Persönlichkeit am 9. Dezember um 18.30 Uhr im Gespräch näher beleuchten. mehr

Mit Antonia Misch (Psychologie), Anna Wehofsits (Philosophie) und Kay Wolfinger (Germanistik) startet das Junior Researcher in Residence-Programm in sein zehntes Jahr. Bereits 54 Postdoktorand/innen der LMU haben sich durch einen Forschungsaufenthalt am CAS weiter auf ihrem Weg zur Professur qualifizieren können. In diesem Semester schreiben die Postdocs an ihren Habilitationen zur Konstituierung sozialer Gruppen im Kindesalter, über ethische Aspekte von Selbsttäuschung sowie zur Figur des Geistersehers in der Literatur. Darüber hinaus nutzen sie die intensive Schreibphase auch zur Vernetzung mit renommierten Kolleginnen und Kollegen und stellen ihre Projekte im CAS-internen Forschungskolloquium zur Diskussion. mehr