Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Paul K. MacDonald, Ph.D.

Paul K. MacDonald ist Associate Professor für Politikwissenschaft am Wellesley College.

Er promovierte in Politikwissenschaft an der Columbia University. Bevor er ans Wellesley College kam, lehrte er drei Jahre lang in der Abteilung für Politikwissenschaft am Williams College. Er war außerdem an der American Academy of Arts and Sciences, am Olin Institute for Strategic Studies der Harvard University und am Center for International Security and Cooperation der Stanford University tätig.

MacDonald's Arbeit konzentriert sich darauf, wie mächtige Staaten in der internationalen Politik Dominanzbeziehungen über andere Staaten herstellen und erhalten. Sein erstes Buch "Networks of Domination: The Social Foundations of Peripheral Conquest in International Politics" wurde von der Oxford University Press (2014) veröffentlicht. Sein zweites Buch "Twilight of the Titans: Great Power Decline and Retrenchment", gemeinsam mit Joseph M. Parent verfasst, wurde von der Cornell University Press (2018) veröffentlicht. Er hat auch Artikel in den Zeitschriften "International Security", "International Organization", "Review of International Studies", "Security Studies", "Political Science Quarterly", "Foreign Affairs", "Daedalus" und "American Political Science Review" veröffentlicht.

Paul K. MacDonald ist von Mai bis Juli 2019 als Visiting Fellow am CAS und gehört der CAS Research Group "Power Shifts and Institutional Change in International Institutions" von Prof. Dr. Bernhard Zangl an. Er wird an dem Workshop "International Institutions in an Age of Global Power Shifts: Negotiating Change" am 27. und 28. Juni 2019 teilnehmen.