Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dora Tang, Ph.D.

Dora Tang ist Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden.

Sie studierte Chemie und promovierte auf dem Gebiet der Membranphysik am Imperial College London. Danach bekam sie eine Knowledge Transfer Secondment Förderung vom Imperial College und arbeitete an der Diamond Light Source, die nationale britische Synchrotonwissenschaftseinrichtung in Oxfordshire. 2011 kam sie als Post-Doc ans Centre for Protolife an der University of Bristol. Seit 2016 leitet sie die Gruppe “Dynamische Systeme aus Protozellen” am MPI-CBG.

Das Labor von Dora Tang simuliert zellulärer Prozesse mit in-vitro-Minimalsystemen. Insbesondere nutzen sie ihr Wissen über die molekularen Wechselwirkungen zwischen Polymeren, Lipiden, Peptiden, Nukleotiden und Proteinen, um neue dynamische Protozellen zu entwerfen und zu konstruieren. Diese Modellsysteme erlauben es ihnen, das aktuelle Verständnis der Biologie zu hinterfragen und neue Technologien für Anwendungen in der Synthetischen Biologie zu entwickeln.

Sie ist im Juni 2018 am CAS und Teil der CAS Research Group "Recreating the Origin of Life" von Prof. Dr. Dieter Braun.

Am 26. Juni 2018, 11 Uhr wird sie in der Fakultät für Physik (Seminarraum 103) einen Vortrag zum Thema "Synthetic Cellular Models for Probing the Origin of Life" halten.