Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Roald Hoffmann, Ph.D.

Roald Hoffmann ist emeritierter Frank H. T. Rhodes Professor of Humane Letters an der Cornell University (Chemie Nobelpreis 1981).

Seine Forschung und Interesse gilt der elektronischen Struktur stabiler und instabiler Moleküle sowie der Untersuchung von Übergangszuständen in Reaktionen. Mit Robert Burns Woodward entwickelte er Regeln zur Aufklärung von Reaktionsmechanismen (die Woodward-Hoffmann-Regeln). Sie erkannten, dass chemische Transformationen aus subtilen Symmetrien und Asymmetrien in den Elektronenorbitalen komplexer Moleküle annähernd vorhergesagt werden können. Für diese Arbeit erhielt er zusammen mit Kenichi Fukui den Nobelpreis 1981 in Chemie (Woodward wurde nicht in den Preis aufgenommen, der nur an lebende Personen vergeben wird).Neben seiner Karriere als Naturwissenschaftler und bekannter Wissensvermittler ist er Autor von Theaterstücken und Gedichten.

Roald Hoffmann ist im Oktober 2016 auf Einladung von Prof. Dr. Dirk Trauner am CAS. Am 4. Oktober 2016 hält er einen Vortrag zum Thema "Two New Games for Carbon, We Hope" am Forschungszentrum für Molekulare Biosysteme (BioSys-M). Während seines Aufenthaltes findet zudem am 5. Oktober 2016 um 19.30 Uhr die deutsche Premiere seines autobiographischen Theaterstücks "Was Euch gehört" (engl.: "What belongs to you") unter der Regie von Jan Burdinski in der Pasinger Fabrik München statt.