Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Simon Keller, Ph.D.

Simon Keller ist Professor für Philosophie an der Victoria University Wellington in Neuseeland. 2002 schloss er seine Promotion in Philosophie an der Princeton University ab. Bislang war er an der Boston University und der University of Melbourne tätig und hatte Gastprofessuren an der Harvard University und der Rice University.

Simon Keller arbeitet zu verschiedenen Themen in den Bereichen Metaphysik, Ethik, politische Philosophie und der Philosophie der Medizin. Seine Publikationen widmen sich Fragen und Problemen rundum Patriotismus, kindlicher Loyalität, der epistemischen Anforderungen von Freundschaft, der Möglichkeit von Zeitreisen, der Eigenschaft der geistigen Gesundheit, Wohlbefinden und Platons Sprachphilosophie. Er verfasste die Monographien The Limits of Loyalty (Cambridge, 2009) – die mit dem American Association of Philosophy Book Prize ausgezeichnet wurde – sowie Partiality (Princeton, 2013). Er ist Mitautor von The Ethics of Patriotism: A Debate (Chichester, 2015). Für seinen Aufsatz Fiduciary Duties and Moral Blackmail (2016) gewann er den Society of Applied Ethics Essay Prize.

Simon Keller war von November 2017 bis Januar 2018 sowie im Oktober 2019 auf Einladung von Prof. Dr. Monika Betzler am CAS. Am 12. Dezember 2017 hielt er einen Vortrag zum Thema "A Right to Mental Health" im Münchner Kompetenzzentrum Ethik.

2020/21 ist Simon Keller Mitglied der CAS Research Group "Relationships in Transition: Normative Challenges" von Prof. Dr. Monika Betzler.