Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Dr. André Kaiser

André Kaiser ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität zu Köln.

Er forscht zu politischen Institutionen. Seine laufenden Projekte konzentrieren sich einerseits auf die Ursachen und Folgen der politischen Dezentralisierung. Andererseits arbeitet er dazu, wie parlamentarische Demokratien exekutiv und legislativ auf äußere Erschütterungen regagieren.

Ausgewählte Publikationen sind unter anderem: Why Accommodate Minorities Asymmetrically? A Theory of Ideological Authority Insulation. In: European Journal of Political Research 58:2, 557-581 (zusammen mit Leonce Röth 2019); Policy Making in Multilevel Systems. Federalism, Decentralisation, and Performance in the OECD Countries, (zusammen mit Jan Biela Jan, Annika Hennl, ECPR Press, 2013); Taking Others into Account: Self-Interest and Fairness in Majority Decision Making. In: American Journal of Political Science 54: 667–685 (zusammen mit Jan Sauermann 2010). Mehrheitsdemokratie und Institutionenreform: Verfassungspolitischer Wandel in Australien, Großbritannien, Kanada und Neuseeland im Vergleich (Campus Verlag, 2002).

André Kaiser ist im Februar und März 2020 Visiting Fellow am CAS und gehört zur CAS Research Group "Exceptional Political Dynamics: Temporality, Turbulence, Transformation" von Prof. Dr. Klaus H. Götz. Er wird am Workshop "Researching Dynamic Politics: Data, Methods, Theories" am 28. und 29. November 2019 teilnehmen.