Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Shakespeare in the Making of Europe

Internationaler Workshop unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Höfele (LMU), Prof. Dr. Isabel Karremann (Würzburg) und PD Dr. Stephan Laqué (LMU).

13.06.2014 – 15.06.2014

Der Workshop bildet den Auftakt einer dreiteiligen Reihe von Veranstaltungen zur Rolle Shakespeares in Europa. Mit dem 18. und 19. Jahrhundert steht bei diesem Workshop zunächst die historische Entwicklung einer europäischen Idee im Fokus, in deren Genealogie Shakespeare und sein Werk eine wichtige Rolle spielen. Während bislang in der Forschung vor allem die Frage im Vordergrund stand, in welcher Weise Shakespeare im 18. und 19. Jahrhundert als nationaler Dichter vereinnahmt und in den Dienst einer rivalisierenden Abgrenzung der jungen europäischen Nationen genommen wurde, steht eine Aufarbeitung seiner Bedeutung bei der Entstehung transnationaler Beziehungen und Gemeinschaftsvorstellungen noch aus.

Teilnehmer sind u.a.: Magdalena Cieślak (Lodz), Krystyna Kujawińska Courtney (Lodz), Brian Cummings (York), Nicole Fayard (Leicester), Paul Franssen (Utrecht), Helmer Helmers (Amsterdam), Ton Hoenselaars (Utrecht), Kristine Johanson (Amsterdam), Sophie Levie (Radbout), Agnieszka Rasmus (Lodz), Erica Sheen (York).

Ort

CAS, Seestraße 13, 80802 München