Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aristotelische Forschungen im 19. Jahrhundert

Internationale Tagung unter Leitung von Prof. Dr. Gerald Hartung (Wuppertal), Dr. Colin Guthrie King (HU Berlin) und Prof. Dr. Christof Rapp (LMU).

28.02.2013 – 02.03.2013

Mit den Aristotelischen Forschungen etablierte sich seit etwa 1840 eine spezielle Form der Aristoteles-Rezeption. Ihre Wirkung entfaltete sie an der Grenze der Philosophie zu den benachbarten Wissenschaften, die sich im Verlauf des 19. Jahrhunderts allmählich ausdifferenziert haben, von der Logik und Wissenschaftstheorie über Psychologie und Kognitionswissenschaft bis hin zu Biologie und Sprachwissenschaft. Ziel der Tagung ist es, aristotelisch geprägte Denkmuster gegenwärtiger Diskussionen vor dem Hintergrund ihrer Entstehungsgeschichte zu explizieren und auf diese Weise eine historisch-systematische Konstellation freizulegen, die immer noch das Verhältnis von Philosophie und Wissenschaften bestimmt.

Teilnehmer sind u.a.: Klaus Corcilius (Berkeley), Gary Hatfield (University of Pennsylvania), Dale Jacquette (Bern), Kristian Köchy (Kassel), Valentin Pluder (Wuppertal), Barbara Sattler (Yale University), Denis Thouard (CNRS Paris), Paul Ziche (Utrecht).

Downloads