Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebendspende in der Organtransplantation: Welches Risiko ist gesellschaftlich akzeptabel?

Workshop unter Leitung von PD Dr. Markus Guba (Klinikum der Universität München).

02.12.2011

Der Mangel an Spendern führt in Deutschland jeden Tag dazu, dass Patienten vergeblich auf das rettende Spenderorgan warten. Die selbstlose Lebendspende einer Niere oder eines Teils der Leber durch Verwandte und Freunde kann für einige Patienten eine rechtzeitige Transplantation ermöglichen. Neben den medizinisch-technischen Herausforderungen birgt die Lebendspende von Organen erhebliche rechtliche, medizinethische und gesellschaftliche Probleme. Im Rahmen dieses Workshops soll die Frage der Risikobewertung bei der Lebendspende fakultätsübergreifend diskutiert werden, um dann den Bogen zu anderen Bereichen des Lebens zu schlagen, bei denen Menschen besonderen Risiken ausgesetzt werden.

Teilnehmer sind u.a.: Bert Heinrichs (DRZE Bonn), Konrad Hilpert (LMU), Thomas Huber (Profibergsteiger), Karl-Walter Jauch (LMU), Bruno Meiser (LMU), Ulrich Schroth (LMU), Manfred Stangl (LMU), Frank-Walter Steinmeier (MdB) und Moderation: Ingeborg Hain (BR).