Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Internationale Tagung – "Agenten der Öffentlichkeit. Theater und Medien im 19. Jahrhundert (1800-1850)"

Eine internationale Tagung unter Leitung von Dr. Meike Wagner (CAS Researcher in Residence).

28.07.2011 – 30.07.2011

In den gesellschaftlichen und politischen Umbrüchen des frühen 19. Jahrhunderts bleiben auch die künstlerischen und publizistischen Medien nicht unberührt vom Drang nach politischer Gestaltung. Nach der französischen Revolution gewinnt der aufklärerische Diskurs um Öffentlichkeit Aspekte konkreter politischer Einflussnahme. Während sich die Aufklärung noch in hierarchische Strukturen eines elitären Bildungsmodells einschreibt, gewinnen nun zirkuläre und quer zu Schichtenzugehörigkeit operierende mediale Konfigurationen zunehmend an Bedeutung. Aus diesem Gegensatz zwischen aufklärerischem und ‚modernem’ Kommunikationskonzept entstehen Spannungen, die eine mediale ‚Experimentalphase der Öffentlichkeit’ zwischen 1800 und 1850 als Konfliktfeld charakterisieren.

Abendvortrag am 28. Juli um 18 Uhr c.t.: Prof. Dr. Norbert Eke

"Man kann auch auf die Deutschen nicht wirken, wenn sie in Schauspielhäusern sitzen." Mediale Konstellierungen von Öffentlichkeit im Zeitalter der Revolutionen

Norbert Eke ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn.