Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Re-Orientierung. Kontexte zeitgenössischer Kunst in der Türkei und unterwegs

Internationale Tagung unter Leitung von Prof. Dr. Burcu Dogramaci LMU) und Prof. Dr. Marta Smolińska (Universität der Künste, Poznań).

20.11.2015 – 21.11.2015

Die Tagung untersucht die künstlerische Produktion in der Türkei von 1960 bis heute, indem sie zwei Perspektiven eröffnet: Einerseits soll die künstlerische Auseinandersetzung mit der eigenen wechselhaften Geschichte des 20. Jahrhunderts befragt, andererseits die internationale Verflechtung von türkischen Künstlern und Künstlerinnen diskutiert werden. Scharnier zwischen diesen beiden Perspektiven ist die Migrationsgeschichte als Teil der nationalen Historie. Diese Doppelperspektive soll ein neues Licht auf die zeitgenössische Kunstproduktion in der Türkei und unterwegs als Teil einer grenzübergreifenden Kunstgeschichte werfen.

Teilnehmer sind u.a.: René Block (Berlin), Cüneyt Çakırlar (Nottingham), Fabienne Liptay (Universität Zürich), Beral Madra (Istanbul), Lora Sarıaslan (Amsterdam), Başak Şenova (Ankara).

Abendvortrag am 20. November um 19.30 Uhr (CAS):

Esra Ersen – "Präsentation ihrer Arbeit für die Istanbul Biennale 2015"

Esra Ersen ist eine türkische Künstlerin; sie lebt und arbeitet in Istanbul und Berlin.

Programmänderung

Artist Talk  am 21. November um 19 Uhr s.t. (Haus der Kunst):

Künstlergespräch mit Hera Büyüktasçıyan
(Tickets für 5 Euro an der Kasse des Haus der Kunst; Eintritt für Studierende ist frei.)

Hera Büyüktasçıyan ist Teilnehmerin des Armenischen Pavillons auf der 56. Biennale in Venedig.

Ort

20. November: CAS, Seestraße 13, 80802 München
21. November: Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München
Anmeldung bitte unter susann.kuehn@gmx.de

Downloads