Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das Syntagma des Pikaresken - Ein Kolloquium zum deutschen pikarischen Erzählen vor Grimmelshausen

Veranstalter: SFB 573, Teilprojekt B 6 (Prof. Dr. Peter Strohschneider / Dr. Michael Waltenberger)

15.10.2009 um 17:30 Uhr – 17.10.2009 um 12:00 Uhr

Donnerstag, 15.10.

  • 15:30 Begrüßung und Einleitung
  • 16:00 ROBERT FOLGER (Utrecht)
    Quevedos ‚Buscón‘, das nackte Leben und der Grund pikaresken Erzählens im frühneuzeitlichen Spanien
  • 17:00 MATTHIAS BAUER (Flensburg)
    Das Sagbare umschreiben: am Beispiel des ‚Guzmán‘. Reversionen einer Konversion
  • 18:00 Kaffeepause
  • 19:00 Abendvortrag - HANS GERD RÖTZER (Nürnberg)
    Geschlossene oder offene Form? – Cervantes und die Pikareske

Freitag, 16.10.

  • 09:00 FRANZISKA KÜENZLEN (Münster)
    Kommentierung – Übersetzung – Neuschöpfung. Apuleius-Rezeption zwischen wissenschaftlichen und erzählerischen Interessen
  • 10:00 KLAUS KIPF (München)
    Episodizität und Makronarration. Überlegungen zur Struktur der ältesten deutschen Pikaro-Romane (Aegidius Albertinus, ‚Lazarillo‘, dt. 1617) und einiger Schwankromane (‚Eulenspiegel‘, ‚Peter Lew‘, ‚Lalebuch‘)
  • 11:00 Kaffeepause
  • 11:30 JAN MOHR (München)
    ‚Buscón‘ zweisprachig. Zur deutschen Adaptation von 1671
  • 12:30 Mittagspause
  • 14:30 CAROLINE EMMELIUS (Göttingen)
    Das Ich und seine Geschichte(n). Narrative Syntagmen in der mittelalterlichen Ich-Erzählung, der Novellistik und im deutschen ‚Lazaril von Tormes‘ (1614)
  • 15:30 MICHAEL WALTENBERGER (München)
    Serialität und paradigmatische Strukturen in den Fortsetzungen des ‚Lazarillo‘ (‚La segunda parte‘, Juan de Luna und Paul Küefuß)
  • 16:30 Kaffeepause
  • 17:00 CAROLIN STRUWE (München)
    Die widerspenstige Feder – Überlegungen zu den drei Erzähleingängen der ‚Iustina Dietzin Picara‘
  • 18:00 CHRISTA HAESELI (Zürich)
    Die Picara Justina als unzuverlässige Erzählerin? Zur Problematik einer narratologischen Kategorie
  • 19:30 Gemeinsames Abendessen im Georgenhof

Samstag, 17.10.

  • 09:30 UDO FRIEDRICH (Göttingen)
    Metapher und Narrativ. Zur Funktion der Fortuna in Hieronymus Dürers ‚Lauf der Welt‘
  • 10:30 MAGNUS RESSEL / CORNEL ZWIERLEIN (Bochum)
    Schläue und Torheit in frühneuzeitlichen Ego-Dokumenten (Kriegstagebücher, Gefangenschaftsberichte) und im pikaresken Roman (Hieronymus Dürer)
  • 11:30 Kaffeepause
  • 12:00 Schlußdiskussion

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.