Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vortrag von Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
"Responsibility to Protect - völkerrechtliche Ermächtigung zur Militärintervention oder Verpflichtung zu ziviler Prävention?"

Diskussionsleitung: Prof. Dr. Michael Schefczyk

11.01.2010 um 18:15 Uhr

Unter dem Eindruck der Verbrechen von Srebrenica und Ruanda hat der Gedanke Anerkennung gefunden, dass die internationale Gemeinschaft zum Eingreifen berechtigt oder sogar verpflichtet ist, wenn Staaten ihrer Schutzverantwortung (Responsibility to Protect) gegenüber der eigenen Bevölkerung nicht gerecht werden. Der UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat die Implementierung der Schutzverantwortung zu einer Priorität seiner Amtszeit erklärt. In ihrem Vortrag wird Herta Däubler-Gmelin eine Auslegung des Konzepts skizzieren und auf die Implikationen für die bundesdeutsche Politik eingehen.

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (Kulturstaatsminister a.D.) und Prof. Dr. Stefan Gosepath (Universität Frankfurt, Exzellenzcluster „Herausbildung normativer Ordnungen“) beleuchten in Impulsreferaten philosophische Aspekte der Problematik.

Herta Däubler-Gmelin gehörte von 1972 bis 2009 dem Deutschen Bundestag an und war von 1998 bis 2002 Bundesministerin der Justiz. Sie lehrt als Honorarprofessorin am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Executive-Studiengang Philosophie Politik Wirtschaft und dem Lehrstuhl für Politische Theorie und Politische Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft statt.

Ort: Vortragssaal des CAS

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie Interesse an unserer Veranstaltung haben, bitten wir Sie sich mit uns in Verbindung zu setzen: E-Mail