Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lavinia Picollo, Ph.D.

Akademisches Jahr 2015/16

Lavinia Picollo – Portrait Lavinia Picollo studierte Philosophie an der Universität Buenos Aires mit Schwerpunkt Logik und Wissenschaftsphilosophie. Im Jahr 2015 wurde sie dort mit einer Arbeit über "Truth and Deflationism" promoviert, deren Fokus auf semantischen Paradoxien und ihren referentiellen Bezügen/Mustern liegt. Während ihres Promotionsstudiums war sie Gastwissenschaftlerin an den Universitäten in Oxford, Tilburg (Tilburg Center for Logic, Ethics, and Philosophy of Science, TiLPS) und München (Munich Center for Mathematical Philosophy, MCMP). Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der Logik, aber auch die Ontologie, Mathematische Philosophie, Epistemologie, Metaphysik, Ethik und Sprachphilosophie gehören zu ihren Forschungsinteressen.

In ihrem Postdoc-Projekt am CAS "Properties, Classes and the Logical Paradoxes" wird Lavinia Picollo formale Theorien von Eigenschaften entwickeln, die größtenteils mit naiven Intuitionen übereinstimmen und dabei zugleich Widersprüche vermeiden. Weiterhin sollen die Quellen von logischen und semantischen Paradoxien ausfindig gemacht, die Beziehung zwischen Wahrheitstheorien und Eigenschaftstheorien erkundet sowie neue Einsichten in eine Anzahl von wichtigen Ideen und Themen, wie Selbstreferenz oder Prädikationen, gewonnen werden.

Visiting Fellows

Veranstaltungen