Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Dr. Ulrich Derenthal

Akademisches Jahr 2011/12

Ulrich Derenthal – PortraitUlrich Derenthal studierte an der Universität Göttingen und UC Berkeley Mathematik und wurde 2006 in Göttingen promoviert. Er war Postdoc und Lecturer an der Universität Zürich und Postdoctoral Research Fellow an der Princeton University und am MSRI in Berkeley. 2009 wurde er Juniorprofessor an der Universität Freiburg. Seit 2010 ist er Professor am Mathematischen Institut der LMU. Seine Forschungsinteressen liegen in der Zahlentheorie und arithmetischen Geometrie.

Im akademischen Jahr 2011/12 wird Ulrich Derenthal am CAS am Projekt "Torsore in der diophantischen Geometrie" arbeiten. Es befasst sich mit der Frage nach der Anzahl und Verteilung rationaler Lösungen diophantischer Gleichungen, die in einer Vermutung von Manin genauer formuliert ist. Zentrale Methode ist der Einsatz universeller Torsore, die höherdimensionale geometrische Objekte sind.

In das Projekt sind drei Nachwuchswissenschaftler eingebunden. Daniel Harrer (Diplomand) befasst sich mit Dichteaussagen über kubische Zahlkörper im Sinne von Bhargavas Verallgemeinerung der Komposition binärer quadratischer Formen nach Gauß. Markus Hanselmann (Doktorand)untersucht die Existenz und Verteilung rationaler Punkte beschränkter Höhe auf projektiven Hyperflächen von Grad 4 mit Hilfe der Kreismethode nach Hardy und Littlewood. Christopher Frei (Postdoc) bearbeitet Fragen zur Manin-Vermutung über beliebigen Zahlkörpern.

Visiting Fellows

Veranstaltungen