Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dr. Christian Kirchmeier

Wintersemester 2016/17

Christian Kirchmeier – Portrait Christian Kirchmeier ist Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Deutsche Philologie der LMU. Er hat in München und Bologna Germanistik, Geschichte und Philosophie studiert und wurde 2012 an der LMU mit einer Arbeit über Moral und Literatur promoviert. Sein Habilitationsprojekt behandelt die Parabase im modernen Drama, also dasjenige dramatische Bauelement, bei dem eine Figur die Bühnenkommunikation unterbricht und das Publikum direkt anspricht. Über das Darstellungsmittel der Parabase soll das Forschungsvorhaben eine neue Perspektive auf drei literaturwissenschaftliche Grundlagenprobleme eröffnen: auf die Theorie theatraler Kommunikation, auf die Theatralität des Textes und auf das Politische der Ästhetik.

Während seiner Zeit als Junior Researcher in Residence am CAS wird Christian Kirchmeier den Aspekt des Politischen der Parabase untersuchen und sich dabei auf das Drama der Romantik konzentrieren. Denn die Romantik war die erste Epoche, die von der völligen Autonomie des Kunstsystems ausging, die Kunst aber zugleich dazu verpflichtete, eine soziale Funktion zu erfüllen, die über den Bereich der Kunst hinaus reicht. Indem die Parabase die Bühnenillusion unterbricht und aus dem Fiktionsrahmen heraustritt, sollte sie aus der Kunst in die politische Wirklichkeit hinauswirken. Fragen nach dem Politischen im romantischen Drama werden daher auch im Mittelpunkt eines Workshops stehen, der im März 2017 im CAS stattfindet.

Veranstaltungen