Center for Advanced Studies LMU (CAS)
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Im Mittelpunkt des Workshops am 16. und 17. März unter Leitung von Dr. Christian Kirchmeier (CAS Junior Researcher in Residence) steht die Frage, wie sich der politische Anspruch der romantischen Ästhetik im Dramentext niederschlägt? Die ästhetische Theorie der Romantik stellt zwei widersprüchliche Forderungen an die Kunst: Einerseits soll sie sich autonom vom Bereich des Politischen absondern, andererseits soll sie mittels eines "ästhetisches Regimes" eine politisch hegemoniale Position einnehmen – Ziel des Workshops ist es, Forschungen zum Drama, zur ästhetischen Theorie und zum Politischen der Romantik zusammenzuführen. mehr

Das Center for Advanced Studies schreibt zum Wintersemester 2017/18 Forschungsaufenthalte als "Junior Researcher in Residence" aus. Dieses Programm richtet sich insbesondere an wissenschaftliche Mitarbeiter und Stipendiaten an der LMU aus dem Bereich der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, die in ihrer Qualifikationsstufe einerseits eine breitere universitäre und fachliche Öffentlichkeit suchen und andererseits optimale Bedingungen für die Weiterentwicklung oder Fertigstellung ihrer Projekte benötigen. Mit dem Status eines "Junior Researcher in Residence" sind ein Arbeitsplatz in der Seestraße und die Nutzung der umfassenden Angebote des CAS verbunden. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017. mehr

Mit dem Programm der CAS Research Groups fördert das Center for Advanced Studies internationale Kooperationen an der LMU. Das Center for Advanced Studies bietet Professorinnen und Professoren der LMU die Gelegenheit, für die Dauer von zwei Semestern mit internationalen Gastwissenschaftler/innen einer gemeinsamen Forschungsfrage nachzugehen. Es besteht die Möglichkeit, sich für die Dauer von zwei Semestern von den Lehrverpflichtungen befreien zu lassen. Das Forschungsthema wird nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens international ausgeschrieben. Der/die erfolgreiche LMU-Wissenschaftler/in kann dann die Arbeitsgruppe selbst zusammenstellen, wobei die Gruppenmitglieder bis zu 12 Monate eingeladen werden. Der Bewerbungsschluss wurde verlängert auf den 31. März 2017. mehr